Beiträge

First VinylPlus® Sustainability Forum Germany

Two weeks ago AGPU invited to its general assembly and to the first VinylPlus® Sustainability Forum Germany. At the Collegium Leoninum in Bonn, around 60 participants from the entire PVC industry gathered first-hand information on the activities and progress of the VinylPlus sustainability programme at both European and national level and then discussed how to conserve resources and further increase the acceptance of PVC recycling.

The feedback from media is also very positive. Most relevant trade and industry publications have already reported about the German sustainability forum. Further media outlets will follow soon.

Gemeinsame Nachhaltigkeitskonferenz von IK und EuPC

Am 13. und 14. Juni findet in Berlin unter dem Motto „A Circular Future with Plastics“ die gemeinsame Nachhaltigkeitskonferenz der IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen und EuPC statt. Erwartet werden rund 200 Teilnehmer aus ganz Europa.

„Nachhaltigkeit und der Kreislauf von Kunststoff und Kunststoffprodukten sind weiterhin die wichtigsten Themen für unsere Industrie. Die Unternehmen müssen große Anstrengungen leisten, um mit der schnellen Entwicklung bei Gesetzgebung und Verbraucherverhalten Schritt zu halten“, so EuPC-Geschäftsführer Alexander Dangis. Im Rahmen der Konferenz finden auch die EuPC-Generalversammlung sowie die Verleihung des Preises für die „besten Polymerhersteller in Europa 2019“ statt.

https://circularfuturewithplastics.eu/de/

VSF 2017: Bereits mehr als 130 Teilnehmer angemeldet

Das Vinyl Sustainability Forum 2017 findet vom 10. bis 11. Mai in Berlin statt. Bis dato haben sich bereits mehr als 130 Teilnehmer für das VinylPlus-Nachhaltigkeitsforum angemeldet. Zu den zentralen Themen gehören Richtlinien für die Kreislaufwirtschaft, und zwar auf nationaler und europäischer Ebene, sowie deren potentielle Auswirkungen auf die Kunststoffindustrie. Zwei Keynote-Vorträge von Norbert Kurilla, Staatssekretär des slowakischen Umweltministeriums und Dr. Helge Wendenburg, Ministerialdirektor des Bundesministeriums für Umwelt, sollen zusammen mit Best Practice Beispielen Entwicklungsperspektiven für eine Kreislaufwirtschaft auf europäischer und nationaler Ebene aufzeigen.

Zu den Rednern des Vinyl Sustainability Forums wird auch AGPU-Geschäftsführer Thomas Hülsmann gehören. In seinem Vortrag wird er die wichtigsten Themen der deutschen PVC-Branche vorstellen. Das vollständige Programm des Nachhaltigkeitsforums finden Sie auf der VinylPlus-Webseite zum Download. Nutzen Sie Gelegenheit, in Berlin dabei zu sein und mit anderen hochkarätigen Stakeholdern ins Gespräch zu kommen.

http://vinylplus.eu/community/vinyl-sustainability-forum/vsf-2017

„Towards Circular Economy“ ist das Thema des VinylPlus Sustainability Forum 2017

Unter dem Motto „Towards Circular Economy“ wird das fünfte Nachhaltigkeitsforum von VinylPlus die wichtigsten Herausforderungen für die Nachhaltigkeit von PVC untersuchen, wenn sich Entscheider der gesamten PVC-Wertschöpfungskette am 10. und 11. Mai 2017 in Berlin treffen.

Das Sustainability Forum wird von VinylPlus organisiert, dem Nachhaltigskeitsprogramm der Europäischen PVC-Branche. Der Fokus des Forums liegt auf Nachhaltigkeit und langlebigen Lösungen für PVC im Rahmen des übergeordneten Kreislaufwirtschaftspakets der Europäischen Kommission. Der Dialog mit EU-Behörden zu Strategien für die Kreislaufwirtschaft sowohl auf nationaler als auch europäischer Ebene wird ebenfalls ermöglicht.

Das Vinyl Sustainability Forum 2017 ist ein „Muss“ für alle Mitglieder von VinylPlus und deren Stakeholder. Bei diesem Event werden Einblicke in potenziell wachsende Möglichkeiten für PVC geboten, mit dem Ziel zu einer stärkeren Kreislaufwirtschaft beizutragen, in der Ressourcen in einer noch nachhaltigeren Weise genutzt werden.

Zentrale Themen werden unter anderem der Beitrag der PVC-Branche zu den UN-Zielen einer Nachhaltigen Entwicklung (SDGs), der globale Markt für PVC und Industrie-Initiativen sein.

Das umfassende Programm wird sich nicht auf Fallstudien, Erfolgsgeschichten und Podiumsdiskussionen beschränken, sondern auch Diskussionen über Öko-Design und innovative Konzepte einbeziehen – einschließlich eines besseren Lebensstils mit smarten Produkten aus PVC.

Brigitte Dero, General Manager von VinylPlus: „Die Kreislaufwirtschaft steht zurzeit ganz oben auf der politischen Agenda Europas. Im Kontext des Kreislaufwirtschaftspakets werden wichtige Entscheidungen getroffen, die Auswirkungen auf die Zukunft der Kunststoffindustrie insgesamt haben werden. Mit der freiwilligen Selbstverpflichtung im Rahmen von VinylPlus bewegt sich die Europäische PVC-Branche weiter in Richtung Kreislaufwirtschaft und kann bereits bedeutende Fortschritte und Erfolge bei den gemeinsamen Nachhaltigkeitszielen vorweisen. Einmal mehr bietet unser Nachhaltigkeitsforum den Teilnehmern die Möglichkeit zur Zusammenarbeit, zum Austausch von Best Practice Erfahrungen und Gelegenheit, positive Anregungen mitzunehmen.“

VinylPlus ist das aktuelle Zehn-Jahres-Programm der Europäischen PVC-Branche. Das Programm etabliert einen langfristigen Rahmen für die nachhaltige Entwicklung der gesamten PVC-Industrie, indem es sich einer Reihe von kritischen Herausforderungen in den EU-28, in Norwegen und der Schweiz stellt.

Mehr Informationen unter http://vinylplus.eu/community/vinyl-sustainability-forum/vsf-2017.