Vinnolit: Geschäftsführer Dr. Josef Ertl geht Ende Oktober in den Ruhestand

Dr. Josef Ertl, langjähriger Geschäftsführer des AGPU-Mitglieds Vinnolit, geht zum 31. Oktober diesen Jahres in den Ruhestand. Dies teilte das Unternehmen in einer Presseerklärung mit. Dr. Ertl kam 1998 zu Vinnolit, wo er zunächst die Business Units Monomere und Thermoplaste leitete. Im Jahr 2001 wurde er als Managing Director und CEO in die Geschäftsführung berufen. Unter seiner Führung entwickelte sich Vinnolit zum weltweiten Markt- und Technologieführer bei PVC-Spezialitäten. Zuletzt hat er den Verkauf von Vinnolit an Westlake sowie die nachfolgende Integration des Unternehmens in die Westlake-Gruppe vorangetrieben.

Seine Nachfolge tritt Dr. Karl-Martin Schellerer, Vice President und General Manager bei Westlake Chemical, am 1. November 2015 an. Zu seinen früheren Tätigkeiten bei Vinnolit gehörte u.a. die Leitung Sales & Marketing Pasten & Extender PVC sowie die Leitung Corporate Development.

EU-Kommission veröffentlicht Stellungnahme zur Sicherheit von Medizinprodukten

Anfang Juli hat der Wissenschaftliche Ausschuss für neu auftretende und neu identifizierte Gesundheitsrisiken (SCENIHR) der EU-Kommission in Brüssel eine finale Stellungnahme zur Sicherheit von Medizinprodukten veröffentlicht, die den Weichmacher DEHP enthalten. Eine erste Stellungnahme des Ausschusses wurde bereits im Oktober 2014 herausgegeben. Beide Papiere unterscheiden sich inhaltlich nicht voneinander.

Demnach bestehe für Neugeborene, Kinder und Schwangere ein hohes Expositionsrisiko gegenüber DEHP. Verglichen zu alternativen Weichmachern wie DINP oder DINCH sei DEHP der stärkste reproduktionstoxischste Weichmacher. Eine endgültige toxikologische Bewertung alternativer Weichmacher zu DEHP sei aufgrund mangelnder Studien derzeit aber nicht möglich.

Das aktuelle Statement basiert auf einer Stellungnahme des Ausschusses von 2008, in der bereits der sichere Einsatz von DEHP in Medizinprodukten bewertet wurde.

ec.europa.eu/dgs/health_food-safety/dyna/enews/enews.cfm

Galileo zu Besuch bei Bodenbelagshersteller debolon

Ende Mai war ein Fernsehteam der ProSieben Wissenssendung Galileo zu Besuch beim Dessauer PVC-Bodenbelagshersteller debolon. Das Ergebnis in Form eines knapp zwölf Minuten langen Beitrages wurde in der vergangenen Woche ausgestrahlt. Zu sehen waren u.a. die einzelnen Herstellungsschritte – von den Rohstoffen bis hin zum fertigen und auslieferbaren Bodenbelag.

Entsprechend positiv fielen die Statements von debolon-Geschäftsführer Andreas Kopf sowie eines Architekten aus, der von den Vorzügen der modernen Vinyl-Beläge schwärmte. Insgesamt ein gelungener Beitrag, der nicht nur Werbung für debolon, sondern für die gesamte Branche ist.

www.prosieben.de/tv/galileo/videos/2015182-neuer-trend-vinylboden-clip

PVC-Recycler treffen PVC-Verarbeiter: Erstes regionales Treffen erfolgreich

Anfang vergangener Woche fand in Troisdorf das erste regionale Treffen der Veranstaltungsreihe „PVC-Recycler treffen PVC-Verarbeiter“ von AGPU und VinylPlus statt. Mit großem Erfolg: Rund 25 Experten nutzten die Gelegenheit, sich vor Ort mit ihren Angeboten und ihrem Bedarf kurz vorzustellen. In persönlichen Gesprächen wurden im Anschluss Details erörtert und erste Vereinbarungen für eine mögliche Zusammenarbeit getroffen.

Gastgeber Dr. Jochen Zimmermann, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft PVC-Bodenbelag Recycling (AgPR), bot den Teilnehmer zu Beginn der Veranstaltung einen kurzen Überblick über aktuelle Recycling-Themen. AGPU-Redakteur Michael Friedrichs stellte in seinem Kurzvortrag die Vorzüge des überarbeiteten PVC-Recycling-Finders vor. Am Schluss der Veranstaltung konnten sich die Teilnehmer noch selbst ein Bild vom Betrieb der Bodenbelagsrecycling-Anlage machen.

Die Veranstaltungsreihe „PVC-Recycler treffen PVC-Verarbeiter“ wird am 22. September in Stuttgart fortgesetzt. Das dritte und letzte regionale Treffen in diesem Jahr findet am 12. November bei VEKA UT in Hörselberg-Hainich statt.

Für beide Veranstaltungen liegen bereits Anmeldungen vor. Weitere Details erhalten Sie bei Frau Julia Gogos in der AGPU-Geschäftsstelle. Gerne nimmt Sie auch Ihre Anmeldung entgegen. Sollten Sie Kollegen und/oder Geschäftspartner kennen, für die diese Veranstaltungen ebenfalls von Interesse sind, dürfen Sie die Einladung nebst Kontaktdaten gerne weiterleiten.